script type="application/javascript" src="https://privacy-proxy.usercentrics.eu/latest/uc-block.bundle.js">

Fala Música - Portrait

Fala Música© ALLEGRA

Mami Irisawa (Sopran) • Hans Lub (Fidel) • Maurice van Lieshout (Blockflöte) •
Constance Allanic (gotische Harfe) • Christian Braun (Zugtrompete)

Fala Música wurde 1995 gegründet. Das Ensemble widmet sich dem Studium und der Aufführung von weltlicher und liturgischer Musik aus dem ausgehenden 14. und frühen 15. Jahrhundert.
Fala Música musiziert aus den überlieferten Handschriften, und betrachtet diese dabei grundsätzlich als stark reduzierte Versionen in Bezug auf die damals tatsächlich erklungenen Klangbilder. Die Interpretationen sind so ausgerichtet, dass das Ensemble auf die Suche nach dieser ‘verborgenen’ Musik geht und auf Grundlage der Originalnotation eine Version erstellt, die vor allem vom Text inspiriert ist. Dies führt zu einer sehr persönlichen, aktuellen und fundierten Realisierung dieser Musik.
Fala Música war zu Gast bei vielen bedeutenden Internationalen Festivals und Konzertreihen. Dazu gehören Festival Musica Antiqua Brugge (2000, 2002), Netwerk voor Oude Muziek Utrecht (2000, 2004), Festival Laus Polyfoniae Antwerpen (2000, 2004), Early Music Kopenhagen, Konzertreihe Beek Ubbergen (2002, 2005), verschiedene Festivals von Vlaanderen, Musée de Cluny Paris (2003), Festival Institut néerlandais Paris, Festival Yehiam Israel usw. Rundfunkaufnahmen u.a. in Belgien (Radio Klara), Dänemark und Niederlande belegen die umfangreiche Konzerttätigkeit.

Programme | Medien

mehr weiter

Termine