Kammerkonzerte Darmstadt • Pacific Quartet Vienna

12.05.
2019
19:00
Uhr
Darmstadt • Jagdschloss Kranichstein

Pacific Quartet Vienna | 12.05.2019 | Jagdschloss Kranichstein Darmstadt


Pacific Quartet Vienna


Yuta Takase (Violine), Eszter Major (Violine), Chin-Ting Huang (Viola), Sarah Weilenmann (Violoncello)


Schmelztiegel der Kulturen
Streichquartette von Joseph Haydn, Zoltán Kodály und Ludwig van Beethoven


Das Konzert beginnt mit einem der schönsten Werke von Joseph Haydn, dem «Kaiserquartett». Es gehört zu Haydns bedeutendem Streichquartett-Zyklus Opus 76, in Auftrag gegeben vom ungarischen Grafen Erdödy. Seinen Übernamen erhielt es durch die Variationen im zweiten Satz über Haydns Kaiserhymne «Gott erhalte Franz den Kaiser». Offensichtlich hat sich Haydn von einem kroatischen Volkslied inspirieren lassen, das bei Kroaten im Burgenland unter dem Titel «Stal se jesem» («Ich bin aufgestanden») bekannt ist. Die Volksgruppe der Burgenlandkroaten, der Gradiscanski Hrvati, wurde im 16. Jahrhundert im Gebiet des heutigen Burgenlandes angesiedelt. In dieser multiethnischen Gegend lebte Haydn einen Grossteil seines Lebens.


Es folgt das wunderbare zweite Streichquartett des ungarischen Komponisten und Volksmusikforschers Zoltán Kodály, das ungarische Volksmusik kunstvoll verarbeitet, ebenfalls gespielt vom preisgekrönten Pacific Quartet Vienna.


Der Abend schliesst mit dem Streichquartett Opus 130 von Ludwig van Beethoven. Wien war auch zu Beethovens Zeiten ein Schmelztiegel der Kulturen. So wird man in diesem späten Streichquartett viele kulturelle Einflüsse wahrnehmen. Es entstand im Abstand von mehr als 16 Jahren zu Beethovens mittleren Streichquartetten.


Spontane Spielfreude vereint mit kundig-idiomatischer Darstellung des spezifisch Tonfalles der Wiener Klassik über die Romantik bis in die Moderne kennzeichnen die Programme des Streichquartetts. Ihre Leidenschaft für die Königsdisziplin der Kammermusik, das Streichquartett, bewog die vier jungen Musiker(innen) zur Gründung des multinationalen und inzwischen international bekannten Pacific Quartet Vienna. Mit ihrem feinfühligen, warmen Quartettklang begeistert das Quartett seither weltweit sein wachsendes Publikum.

Auftritte im Rahmen von renommierten Festivals wie dem Lucerne Festival, Ravenna Festival, Kalkalpen Festival oder dem Niksic International Festival of Chamber Music, sowie regelmäßige Konzerte in den großen Sälen der Welt gehören ebenso zum Tourneeplan wie privat organisierte Hauskonzerte. Zu den Konzert-Highlights in der kommenden Saison zählen unter anderem das Debut im Musikverein (Wien) und der Wigmore Hall (London), sowie CD- und Rundfunkaufnahmen mit dem österreichischen Label Gramola und dem Schweizer Radio SRF.

2015 gewann das PQV den 1. Preis, Publikumspreis und Preis für die beste Interpretation eines Werkes von Joseph Haydn am 6. Internationalen Joseph Haydn Kammermusikwettbewerb in Wien. Des Weiteren gewann das Quartett 2016 den August Pickhardt Preis der Stadt Basel. Neben ihrem Schwerpunkt auf der Wiener Klassik und der 2. Wiener Schule setzt das mehrfach preisgekrönte
Pacific Quartet Vienna besondere Akzente durch interkulturelle Austauschprogramme zwischen Europa (Schweiz / Österreich) und Asien (Japan / Taiwan). Aus diesen Kulturaustauschprogrammen gingen in den letzten Jahren Tourneen durch die genannten Länder hervor.


Eine Veranstaltung des Vereins "Freunde der Kammerkonzerte Darmstadt e.V."


Mit freundlicher Unterstützung der Adolf-Fraund-Stiftung und ALLEGRA - Agentur für Kultur


Ort: Staatsarchiv / Haus der Geschichte, Karolinenplatz 3, 64289 Darmstadt


Tickets 14-20 € | zzgl. Gebühren | Tel. 0621 / 8321270
2 € Aufschlag an der Abendkasse | Schüler Eintritt frei!


Wahlabonnement - 3 aus 5 Konzerten auswählen und sparen