Aktuelles

 

6.06.18 | 17 Uhr | Alte Nikolaikirche Frankfurt

Von Freundschaft und Glück
Verena Gropper, Sopran
Christian Prader, Traversflöte
Johannes Berger, Barockcello
Jürgen Banholzer, Cembalo/Orgel

Musik aus Telemanns Hamburger Zeit. Zu hören sind „Moralische Kantaten", sowie Werke aus der Zeitschrift „Der Getreue Music-Meister".

Eine Veranstaltung des Vereins "Kleine Kammermusik e.V."

Tickets: 10-15 Euro | zzgl. Gebühren | Tel. 0621 / 8321270
2 € Aufschlag an der Abendkasse 

Mit einem Abbonement sparen Sie 20% gegenüber den Einzeltickets:

Zum Abbonnement

Ort: Alte Nikolaikirche, Römerberg 11, 60311 Frankfurt a.M.

Mehr Details...

 


 

Hille Perl und Marthe Perl Karmeliterkloster Frankfurt 10.06.18

10.06.18 | 17 Uhr | Karmeliterkloster Frankfurt

HILLE UND MARTHE PERL
Viola da Gamba

ELEMENTS
Gambenmusik für Körper, Geist und Seele
Werke u.a. von Padre Antonio Soler, John Dowland und Marin Marais

Die vier Elemente galten schon seit der Antike als Grundlage allen Lebens. Seit dieser Zeit sah man die Elemente zudem im Zusammenhang mit den sogenannten Körpersäften und Temperamenten der Menschen. Bis zur ›modernen‹ Medizin des 19. Jahrhunderts betrachtete man den Menschen demnach ganzheitlich im Gefüge der Natur. Die Elemente und Temperamente wurden über viele Jahrhunderte hinweg deshalb auch in Literatur, Kunst und Musik thematisiert.

Mit dem Programm »Elements« widmen sich Hille und Marthe Perl nun diesem System von Mensch, Temperament und Element. Sie geben uns akustischen Einblick in das, was man in der Gambenmusik des 17. Und 18. Jahrhunderts aus den Elementen und dem dahinterstehenden Konzept machte. Das Programm von Hille und Marthe Perl führt in jedes Element zunächst mit einem von Marthe Perl komponierten Prelude ein. Traditionelle Melodien und bekannte Werke wie »Le Jeu du Volant« von Marin Marais, »Fandango« von Antonio Solers und »Galliard to Lachrimae« von John Dowland stehen Seite an Seite mit weiteren Werken von Tobias Hume, Michel Farinel und anderen. Arrangiert wurden die Kompositionen von Marthe und Hille Perl selbst. Sie zeigen einmal mehr, dass sie Meisterinnen der Gambe und Expertinnen für die Musik dieses Instruments sind.

Mehr Details...

IN KOOPERATION MIT DEM INSTITUT FÜR STADTGESCHICHTE FRANKFURT AM MAIN

Tickets: 12 - 18 €  | zzgl. Gebühren | Tel. 0621 / 8321270
2 € Aufschlag an der Abendkasse

Ort: Karmeliterkloster, Münzgasse 9, 60311 Frankfurt/M


 

24. Juni 2018 • 17 Uhr • Darmstadt
Staatsarchiv/Haus der Geschichte

Uwaga!

Mit Geige, Bratsche, Akkordeon und Kontrabass begibt sich die deutsch-serbische Formation Uwaga! auf einen irrwitzig-anarchischen Streifzug durch das klassische Repertoire. Waghalsiger Spielwitz, schwindelerregende Tempi, eine mitreißende Performance und der unsachgemäße, fast schon an Dreistigkeit grenzende Umgang mit klassischem Instrumentarium und Kulturgut - mit diesen wenigen Worten ist das Feld, in dem sich Christoph König, Maurice Maurer, Miroslav Nisic und Matthias Hacker bewegen, schon ziemlich treffend umrissen. Mehr Details

EINE VERANSTALTUNG DES VEREINS
"FREUNDE DER KAMMERMKONZERTE DARMSTADT E.V."

Tickets 12-18 €  | zzgl. Gebühren | Tel. 0621 / 8321270
2 € Aufschlag an der Abendkasse

Mit einem Wahl-Abonement sparen Sie 17% gegenüber den Einzeltickets:

Zum Wahl-Abonnement

Ort: Staatsarchiv / Haus der Geschichte, Karolinenplatz 3, 64289 Darmstadt

 


 

29. Juni 2018 | 20:00 Uhr | Mannheim | Johanniskirche

Spark - CD Release "On the Dancefloor"

Andrea Ritter (Blockflöte), Daniel Koschitzki (Blockflöte / Melodica), Stefan Balázsovics (Violine / Viola), Victor Plumettaz (Violoncello) und Arseni Sadykov (Klavier) präsentieren erstmals ihre neueste CD-Veröffentlichung beim Label "Berlin Classics" (EDEL)  

Auf einen Tanz mit Bach, Mozart, Ravel & ABBA

Tanz ist nicht nur Bewegung zu Musik. Tanz ist Leidenschaft und pure Lebenslust. Wo gefeiert wird, gehört der Tanz dazu. Auch unsere Vorfahren haben das gewusst. Heinrich VIII. brachte allabendlich seine Sohlen zum Glühen, um sich in die Herzen der Damen zu tanzen. Der Sonnenkönig Ludwig XIV. galt als einer der besten Tänzer seiner Zeit. Er löste in ganz Europa eine regelrechte Tanzeuphorie aus - allerdings nicht die letzte, wenn man an den Siegestaumel des Wiener Walzers im 19. Jahrhundert denkt. Und spätestens seit John Travoltas legendärem Hüftschwung ist das Discofieber im heutigen Leben angekommen.

Höchste Zeit also für die klassische Band Spark, ihren Fans ebenfalls zum Tanz aufzuspielen. Das ECHO-prämierte Ensemble spannt einen weiten Bogen von Barock und Rokoko über Klassik und Romantik bis zu den wilden Zwanzigern und der Disco-Ära, von der graziösen Ballettmusik eines Wolfgang Amadeus Mozart bis zu den wuchtigen Technobeats der Neuzeit.

„Spark ist ein ganz besonderes Ensemble. Die wenigsten klassischen Musiker verfügen über das Potential, Pop- und Dance-artige Einflüsse überzeugend mit klassischer Musik zu verbinden. Spark kann das. Diese Musiker haben die nötige Besessenheit!" (de Volkskrant)

„Markant und kühn wird klassische Musik neu ge- und performt - und das mit virtuoser Brillanz"
(Südwest Presse)

Mehr Details...

MIT FREUNDLICHER UNTERSÜTZUNG
VON JOHN DEERE UND DER JOHANNISGEMEINDE

Tickets 16-20 €  | zzgl. Gebühren | Tel. 0621 / 8321270
2 € Aufschlag an der Abendkasse

Ort: Johanniskirche Mannheim, Rheinaustr. 19, 68163 Mannheim

Termine & Tickets

erleben Sie unsere Konzerte

 


 

Newsletter

abonnieren und gewinnen

Verpassen Sie keinen Termin und bleiben Sie immer aktuell informiert mit dem Newsletter von ALLEGRA

Unter allen Empfängern unseres Newsletters verlosen wir jeden 1. des Monats eine CD oder Eintrittskarte

Zur Verlosung

 

Festivalorganisation

Klassikfestivals, Konzertreihen, Musik- theaterprojekte: ALLEGRA übernimmt die Produktionsleitung, plant und realisiert Ihr Projekt von Anfang bis Ende.

Künstlervermittlung

Von Mittelalter, Barock und Klassik über Jazz und Chanson bis Tango. ALLEGRA vertritt renommierte Solisten und Ensembles aus In- und Ausland.

Firmenevents

ALLEGRA organisiert Firmenevents für Ihre Kunden und Mitarbeiter. Veranstaltungsorte mit einzigartiger Atmosphäre spielen dabei eine wichtige Rolle.