Livestream • ABONNEMENT

25.04.
2021
03.10.
2021
Frankfurt/M • Karmeliterkloster

Livestream | Klosterkonzerte 2021 | Frankfurt  Osterspecial


Klosterkonzerte 2021 - Livestream


Fünf Live-Stream-Konzerte jeweils sonntags um 17 Uhr anschauen und 20% sparen.
25.04. - 16.05. - 27.06. - 11.07. - 3.10.2021

In der wunderbaren Atmosphäre des Karmeliterklosters Frankfurt veranstaltet die Agentur ALLEGRA 2021 fünf Konzerte als Livestream und mit Publikum wenn es möglich ist.


Am Sonntag den 25. April startet die neue Saison der Klosterkonzerte mit Musik des 15. und 16 Jahrhunderts. Patrick Sepec, Friederike Däublin und Rüdiger Kurz (Viola da Gamba) treten in polyphonen Diskurs mit der wunderbar klaren Stimme von Stefan Steinemann (Altus). Die Kompositionen erzählen vom Abschied der Liebe, von der Heimat, und den Aufbruch in eine ungewisse Zukunft.


Eine moderne Tuchfühlung mit Bach, Vivaldi, Händel verspricht der Auftritt des Ensembles "Spark" am Sonntag den 16. Mai. Das Quintett zählt seit über einer Dekade zur Spitze der jungen, kreativen Kammermusikszene und wurde mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet. In ihrem neusten Programm "Be Baroque" nähert sich das abenteuerlustige Quintett einer vergangenen Epoche mit einer frischen Perspektive, gewagten Neuausrichtungen und wilder Experimentierfreude.


Am Sonntag den 27. Juni präsentiert das Ensemble "Amüsant" des Traversflötisten Lorenzo Gabriele Werke von Rameau, Bach, Telemann, Couperin, Händel einmal anders. Nach dem wichtigsten Vorbild der "Pièces de Clavecin en Concerts" von Jean-Philippe Rameau, bei denen Stücke für Cembalo allein von Violine, Flöte und Gambe „begleitet“ werden, hat das Ensemble weitere Werke von barocken Tonkünstlern auf dieselbe Weise arrangiert und lässt diese orchestral, klangvoll aufblühen.


Unter dem Titel "Seele, lerne dich erkennen" hat die Sopranistin Kateryna Kasper und ihr Ensemble "Théâtre sans Rideau" am Sonntag den 11. Juli Werke von G.P. Telemann und G.F. Händel im Gepäck. Im Mittelpunkt des Programms steht die gleichnamige Kammerkantate von Telemann, die zeigt in welche wahnvollen Höhen und irrigen Abgründe die menschliche Unvollkommenheit führen kann.


Zum Abschluss der Saison sind Dorothee Oberlinger (Blockflöte) und Olga Watts (Cembalo) am Sonntag den 3. Oktober zu Gast im Refektorium des Karmeliterklosters. Preisgekrönt mit den wichtigsten internationalen Musikpreisen wie dem Opus Klassik (2020, Instrumentalistin des Jahres) Echo Klassik, dem Diapason d´Or, dem ICMA Award oder dem Telemannpreis der Stadt Magdeburg, den sie im Jahr 2020 als erste Frau erhielt, wird sie sich gemeinsam mit Olga Watts und den Konzertbesuchern auf eine Grand Tour durch die großen Musikzentren der Barockzeit begeben. Die Reise führt nach Venedig, Rom, Paris, Leipzig und London mit Musik von u.a. von J.S. Bach, Corelli, Monteverdi, Froberger und Bassano.


Livestream-Abo: 60,00 Euro (5 Konzerte ansehen und 20% sparen)
Video-Tickets ab 15,00 Euro


Termine:


25.04.2021 ADIEU MES AMOURS
16.05.2021 SPARK
27.06.2021 AMÜSANT
11.07.2021 THÉÂTRE SANS RIDEAU
03.10.2021 OBERLINGER & WATTS


Eine Veranstaltung der Agentur ALLEGRA
Mit freundlicher Unterstützung des Instituts für Stadtgeschichte Frankfurt am Main, dem Musikforum Mannheim e.V. und dem Verein Kleine Kammermusik e.V.


Kulturmut 2021


Dank des Engagements von 83 Unterstützer*innen und der Auszeichnung durch Aventis Foundation und Kulturfonds Frankfurt RheinMain ist es gelungen, dass auch 2021 fünf Konzerte in der wunderbaren Atmosphäre des Karmeliterklosters Frankfurt veranstaltet werden können. Je nach aktueller Lage finden die Konzerte online, hybrid oder mit Publikum statt. Über alle kommenden Termine informieren wir Sie über unseren Newsletter.


Hier finden weitere Details zum Crowdfunding und die Videobotschaften von Dorothee Oberlinger | Michael Schneider | Gunar Letzbor